Gefrierschrank richtig abtauen

Wieso einen Gefrierschrank abtauen ?

Warum man das Gefrierschrank abtauen nicht unterschätzen sollte: In Gefrierschränken bilden sich nach einer gewissen Zeit Eis an den Wänden. Dieses Eis verschlechtert nicht nur die Kühlfunktion, sondern ist auch voller Bakterien, Keimen. Kurz gesagt das Eis ist in jederlei Hinsicht schlecht für Maschine, Mensch und den Geldbeutel.

Selbst bei den neueren Gefrierschränken, welche eine Abtauautomatik und oder eine No-Frost-Technik besitzen, kann es nach geraumer Zeit zur Eisbildung kommen. Dagegen sollte dann schnellstmöglich entgegen gewirkt werden. Grundsätzlich gilt die pauschale Regel, das man sein Gefrierschrank 1 mal pro Jahr abtauen. Wenn je doch die Eisbildung in deinem Gerät so schnell ist, muss öfters abgetaut werden.

 

Vorbereitet an die Arbeit

Wie in vielen anderen Bereichen, ist auch beim Gefrierschrank abtauen die richtige Vorbereitung sehr wichtig. Am besten ist es, den Gefrierschrank dann abzutauen, wenn möglichst wenige oder wenige leicht verderbliche Lebensmittel in den Fächern liegen. In der kalten Jahreszeit lassen sich die Produkte während des Abtauens auf dem Balkon oder der Terrasse lagern. 

Im Sommer wird das Gefrierschrank abtauen etwas kniffliger. Sie sollten sich ein paar Tage vorher mit Nachbarn, Freunden oder Bekannten sprechen, ob diese vorübergehend Ihre eingefrorenen Lebensmittel zwischenlagern können. Neben dem Ausschalten des Gefrierschrank sollte in Vorbereitung des Abtauens auch der Netzstecker gezogen werden. Denken Sie daran, dass durch das Schmelzen des Eises eine ganze Menge Wasser entsteht. Halten Sie also Tücher bereit, und fangen Sie entstehende Flüssigkeit bereits im Innenraum in Schüsseln auf. 

 

Tipps zu schnellem Erfolg

Wer beim Gefrierschrank abtauen nicht allzu warten will und den Vorgang des Abtauens beschleunigen möchte, kann eine Schüssel mit heißem Wasser in den Gefrierschrank stellen. Am besten ist es, gleich mehrere Schüsseln einzusetzen, in jedem Fach eine. Danach, die Tür schließen und etwa eine halbe Stunde abwarten. Hilfreich ist auch der Einsatz eines Föns, Beachten Sie aber dabei einen Abstand von mindestens 30 Zentimetern. Die Wärme lässt das Eis nicht nur schneller abtauen, sondern ermöglicht auch das vorsichtige Heraustrennen einzelner Eisstücke von den Wänden. Setzen Sie dabei aber auf reine Handarbeit und gehen Sie gefühlvoll vor.

Fehler vermeiden !!

Werkzeuge, wie Schraubenzieher oder Spatel, könnten die empfindlichen Innenwände des Gefrierschrank beschädigen. Denken Sie daran, dass sich das heiße Wasser in den Schüsseln schnell abkühlt und erneuern Sie diese häufiger. 

Das Tauwasser fangen Sie so auf

Wenn das Gefrierschrank abtauen abgetaut wird, entsteht zwangsläufig Tauwasser. Handelt es sich nur um eine dünne Eisschicht, kann man dieses Wasser problemlos mit einigen Handtüchern oder Lappen aufsaugen, die man in den Gefrierschrank legt. Ist die Eisschicht dicker, empfiehlt es sich, eine Schale oder einen Eimer darunter zu stellen. Auch ein Backblech auf dem Boden des Gefrierschranks kann das Auslaufen des Tauwassers auf den Fußboden verhindern und somit wird das Gefrierschrank abtauen nicht mehr so umständlich wie die meisten denken. 

Im Zweifelsfall legen Sie auch ein dickes Handtuch unter das Gerät, um den Fußboden zu schonen. Weiteres könnt Ihr auf dieser Website nachlesen.